Mit freundlicher Unterstützung von: Testbericht

Wiederherstellungspunkt WIN 7 : Computer Allgemein - PCHilfe - PC und Computer Forum

Zum Inhalt

Wiederherstellungspunkt WIN 7

Du hast ein PC Problem, oder eine Frage zu PCs? Dann bist du hier richtig!

Moderatoren: Acer5683, SiRPiT, DrNo

Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 16.02.2010, 16:19

Hallo
ich erstelle mir zwischendurch immer wieder mal einen Wiederherstellungspunkt. Wenn ich dann aber mal sehen möchte, wann der letzte Punkt gesetzt wurde, dann bekomme ich die Meldung, dass kein Punkt zur Verfügung steht. Wie lange bleiben die eigentlich erhalten?
http://s5b.directupload.net/file/d/2072 ... zo_jpg.htm
So recht zufrieden bin ich mit der Wiederherstellung nicht. Ich hatte früher "GoBack". Das Programm hat seine Punkte regelmäßig selbst gesetzt. Und man konnte immer darauf zurück greifen. Das war super. Da konnte man ohne Probleme mal kurz ein Programm testen und bei Nicht gefallen war alles innerhalb von 5 Minuten wieder verschwunden. Nur das hat sich mit Acronis nicht vertragen. Gibt es eigentlich ein vergleichbares Programm? Oder eine Weiterentwicklung von "GoBack", das man auch unter WIN 7 mit Acronis True Image Home 2010 verwenden kann?
Vielen Dank
Viele Grüße Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon SiRPiT » 16.02.2010, 16:52

Hallöchen Ted,

das erstellen von Wiederherstellungspunkten gibt es seit Windows XP (2002), da ich aber damals bereits unter Windows 2000 Drive Image von der Firma Powerquest verwendet habe, habe ich bei mir das erstellen von Wiederherstellungspunkten grundsätzlich deaktiviert.

Die lustigste Fehlermeldung die ich je von Windows nach dem erfolgreichen erstellen eines Wiederherstellungspunktes bekommen habe war
"Das wiederherstellen des Wiederherstellungspunktes wurde wegen einem Fehler im Wiederherstellungspunkt abgebrochen, wenden sie sich an ihren Systemadministratoren!"

Also so etwas ist unter aller Sau!!!!

Powerquest ist mittlerweile von Symantec übernommen worden und die Backup Software funktioniert auf heutigen Neuen Boards wegen der Fehlenden Treiber für die Festplatten Controller nicht mehr, aber es gibt andere gute Software zb. Acronis, Paragon die das erstellen von Vollbackups inkrementellen und anderen Variationen sehr gut beherrschen, was sehr vernünftig ist ist die Option Automatisch nach der Erstellung des Image zu überprüfen Validieren, damit sich so ein Unfug wie unter Microsoft erst gar nicht einschleicht.
Im Übrigen lassen sich mit der Software auch Backups auf Externe Datenträger oder gar gesplittet auf DVD Bannen.

Wie ich schon mehrfach geschrieben und berichtet habe ist ein Vollbackup mit der Software EASEUS Todo Backup 1.1 Freeware auch Möglich, so etwas sollte sich jeder PC Anwender mal überlegen!

Ich halte Windows Wiederherstellungspunkte für absoluten unverlässlichen misst!
Mit freundlichen Grüßen Peter = Alias SirPit

Bild
-
Bild
.
Bild
-
"Eine Demokratie vertraut ihren Bürgern, eine Diktatur nicht"
Benutzeravatar
SiRPiT
PC Hilfe Moderator
PC Hilfe Moderator
 
Beiträge: 8697
Registriert: 04.04.2009, 13:24
Wohnort: Friedberg/H.
Betriebssystem: Windows7 64bit Host/Win XP/W2k/Win 8 Virtual
Prozessor: Intel Core i7-2600K
Platine: GIGABYTE GA-Z68X-UD3H-B3
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1333
Grafikkarte: Palit nVidia GeForce GTX 770
Aktueller Grafiktreiber: Nvidia Geforce 337.50 / Win7 64bit
Soundkarte: OnBoard Realtek HD Audio Controller
Netzteil (Modell+Leistung): be quiet Pure Power L7, 630Watt
Monitor(e): Anz.1 BenQ GW2760HS; Anz 2 ASUS VW220
Festplatte(n): Primär Corsair Force GT 120GB, Samsung HD103UJ 931GB
Notebook(s): Acer Aspire 6930G
Drucker: OKI OL 600ex, Oki C321dn, Kyocera FS-2000d

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 16.02.2010, 17:17

Hallo Peter
Deine Einstellung zu der Wiederherstellung von MS deckt sich voll und ganz mit meiner Meinung. ich kann mich damit einfach nicht anfreunden.
Für eine Datensicherung verwende ich ja Acronis True Image 2010. Ich suche aber nach einer Möglichkeit, ohne großen Aufwand mal kurz zurück zu setzen. Einfach so, wie es der Wiederherstellungspunkt von MS eigentlich bieten sollte. NUR DEN habe ich schon bei XP als unbrauchbar eingestuft. Ein Backup von Acronis wieder zurück setzen ist doh etwas zu aufwändig.
Vielen Dank für Deine Antwort.
Viele Grüße Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon SiRPiT » 16.02.2010, 18:15

Hallöchen Ted,

das ist doch mit Acronis True Image 2010 mit Try&Decide gegeben

[quoteTry&Decide
Try&Decide erlaubt das Erstellen einer sicheren, kontrollierten temporären Arbeitsumgebung auf Ihrem Computer, ohne dass dafür eine besondere Virtualisierungs-Software erforderlich ist. Sie können verschiedene Systemaktionen ausführen, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, dass Sie Ihr Betriebssystem, Programme oder Daten beschädigen könnten.

Nach Abschluss der virtuellen Änderungen können Sie diese auf das ursprüngliche System anwenden. Wenn Sie Änderungen vornehmen, die Sie erhalten wollen, dann können Sie diese Änderungen nachträglich auf das System übertragen. Aktionen, die Sie mit dieser Funktion ausführen könnten, sind das Öffnen von Mailanhängen aus unbekannten Quellen oder der Besuch von potentiell gefährlichen Webseiten.

Wenn Sie z.B. nach dem Besuch einer Webseite oder durch einen E-Mail-Anhang auf dem temporären Duplikat eine Virus einfangen, können Sie das Duplikat einfach löschen und so dafür sorgen, dass der Virus Ihre Maschine nicht befällt.

Nach dem Start von Try&Decide können Sie beliebige System-Updates oder Treiber und Anwendungen installieren, ohne dass Sie eine Beschädigung des Systems befürchten müssen. Wenn irgendetwas nicht klappt, verwerfen Sie einfach die Änderungen, die im Modus Try&Decide erfolgt sind.

Eine der besten Funktionen von Try&Decide ist, dass Ihr „echtes" Betriebssystem von den Änderungen am temporären Betriebssystem isoliert ist. Wenn Sie irgendeine Form der Inkompatibilität finden, dann können Sie einfach das System auf den ursprünglichen Zustand zurücksetzen, das durch das Update nicht verändert wurde.

Deshalb können Sie System-Updates sicher installieren, wenn diese erscheinen. Wenn Windows Update Sie benachrichtigt, dass Updates für das System und Microsoft Anwendungen zur Verfügung stehen, aktivieren Sie den Try&Decide-Modus und installieren Sie die Updates. Wenn Sie danach irgendwelche Probleme feststellen, dann verwerfen Sie die Änderungen und lassen das originale System so, wie es ist.

Sie können den Try&Decide-Modus aktiviert lassen solange Sie möchten (sogar tagelang, obwohl in diesem Fall das Übernehmen der Änderungen lange dauern kann), da der Modus auch nach einem Neustart des Betriebssystems aktiviert bleibt.[/quote]

musst du dir nur mal richtig alles durch lesen,

wer lesen kann ist klar im vorteil.... :devil:

Acronis True Image 2010 ist mit eines der besten Programme die momentan zu haben sind
Mit freundlichen Grüßen Peter = Alias SirPit

Bild
-
Bild
.
Bild
-
"Eine Demokratie vertraut ihren Bürgern, eine Diktatur nicht"
Benutzeravatar
SiRPiT
PC Hilfe Moderator
PC Hilfe Moderator
 
Beiträge: 8697
Registriert: 04.04.2009, 13:24
Wohnort: Friedberg/H.
Betriebssystem: Windows7 64bit Host/Win XP/W2k/Win 8 Virtual
Prozessor: Intel Core i7-2600K
Platine: GIGABYTE GA-Z68X-UD3H-B3
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1333
Grafikkarte: Palit nVidia GeForce GTX 770
Aktueller Grafiktreiber: Nvidia Geforce 337.50 / Win7 64bit
Soundkarte: OnBoard Realtek HD Audio Controller
Netzteil (Modell+Leistung): be quiet Pure Power L7, 630Watt
Monitor(e): Anz.1 BenQ GW2760HS; Anz 2 ASUS VW220
Festplatte(n): Primär Corsair Force GT 120GB, Samsung HD103UJ 931GB
Notebook(s): Acer Aspire 6930G
Drucker: OKI OL 600ex, Oki C321dn, Kyocera FS-2000d

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 17.02.2010, 12:08

Hallo Peter
Schönen Dank für Deine Antwort. Mir scheint, ich muss mich doch etwas näher mit Acronis beschäftigen. Ich habe mir dieses Programm erst vor einigen Tagen (vielleicht sind es jetzt auch schon wieder Wochen) gekauft. Da habe ich ja genau das, was ich immer suche und weiß blos nichts davon. Na toll.
Da muss ich wohl erst mal meine Hausaufgaben machen.
Vielen Dank für Deine Mühe.
Gruß Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon SiRPiT » 17.02.2010, 14:01

Hallöchen Ted,

es gibt unter Acronis viele Sachen die ich selbst auch noch nie so getestet bzw. ausprobiert habe, aber wenn man das Programm genauer betrachtet sind die Möglichkeiten vielfältig und Gigantisch...
Acronis True Image 2010 Benutzerhandbuch
Mit freundlichen Grüßen Peter = Alias SirPit

Bild
-
Bild
.
Bild
-
"Eine Demokratie vertraut ihren Bürgern, eine Diktatur nicht"
Benutzeravatar
SiRPiT
PC Hilfe Moderator
PC Hilfe Moderator
 
Beiträge: 8697
Registriert: 04.04.2009, 13:24
Wohnort: Friedberg/H.
Betriebssystem: Windows7 64bit Host/Win XP/W2k/Win 8 Virtual
Prozessor: Intel Core i7-2600K
Platine: GIGABYTE GA-Z68X-UD3H-B3
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1333
Grafikkarte: Palit nVidia GeForce GTX 770
Aktueller Grafiktreiber: Nvidia Geforce 337.50 / Win7 64bit
Soundkarte: OnBoard Realtek HD Audio Controller
Netzteil (Modell+Leistung): be quiet Pure Power L7, 630Watt
Monitor(e): Anz.1 BenQ GW2760HS; Anz 2 ASUS VW220
Festplatte(n): Primär Corsair Force GT 120GB, Samsung HD103UJ 931GB
Notebook(s): Acer Aspire 6930G
Drucker: OKI OL 600ex, Oki C321dn, Kyocera FS-2000d

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 17.02.2010, 15:03

Hallo Peter
schönen Dank für das Handbuch. Jetzt habe ich erst mal gemerkt, dass mir ja noch die elementarsten Dinge aus diesem Programm fehlen. Nun muss ich mich halt mal Stück für Stück durcharbeiten. Zunächst habe ich mir mal eine Recovery - DVD erstellt. Ich hatte ja schon die VERSION 9,0 von Acronis. Da konnte man mit der Programm-CD einen Notstart durchführen. Das mit dem Systemwiederherstellungspunkt muss ich auch noch suchen. Da habe ich wohl die nächsten Tage noch meine Arbeit.
Dir jedenfalls schon jetzt meinen beste Dank.
Viele Grüße Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Bickel » 17.02.2010, 15:18

Hallo Ted !

Auf deinen LINK in deinem ersten Beitrag kommt die Seite "Systemwiederherstellung". Um alle W.Herstellungspunkte sehen zu können, muss unten links im Kästchen "Weitere W.Herstellungspunkte" ein Häkchen sein.

Die W.Hpunkte werden solange gespeichert bis der vorbestimmte Speicherplatz voll ist. Erst dann werden die ältesten Punkte gelöscht um die neu hinzukommenden speichern zu können.

Liebe Grüße,
Albert.
Bickel
Future-Poster
Future-Poster
 
Beiträge: 983
Registriert: 28.04.2007, 20:43
Betriebssystem: WIN 7 SP1 Prof. 64bit und IE9
Prozessor: Intel Core2Quad Q9550 2.83GHz
Platine: Fujitsu D 2812-A12 Intel Q45 Express 1333MHz
Arbeitsspeicher: 2x2GB DDR2-SDRAM 800MHz
Grafikkarte: Intel GMA 4500 DVMT 5.0 max.256MB DVI
Soundkarte: integriert
Netzteil (Modell+Leistung): 300Watt

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 17.02.2010, 15:35

Hallo Albert
schönen Dank für Deine Antwort. Ich muss Dir sagen, jede Aktion, die ch wegen der Systemwiederherstellung durchführe, regt mich auf. Jetzt bin ich nochmals an die Stelle gegangen, um einen Wiederherstellungspunkt aufzurufen. Und was passiert, nichts:
[urlhttp://s8b.directupload.net/file/d/2073/x24jl77p_jpg.htm][/url]
Mein erstellter Punkt ist schon wieder weg. Ich werde mich jetzt verstärkt in Acronis einarbeiten und diesen Bereich einfach abschließen.
Vielen Dank für Deine Mühe.
Viele Grüße Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 17.02.2010, 15:37

Hallo Albert
den Link wollte ich noch mit senden.
http://s8b.directupload.net/file/d/2073 ... 7p_jpg.htm
Gruß Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 18.02.2010, 10:12

Hallo Peter
mit einem Backup für meine System- und meine pers. Daten komme ich ja mit Acronis wunderbar zurecht. Aber ansonsten ist das Programm doch so umfangreich und komplex, dass ich da zu Beginn doch etwas überfordert bin. Kannst Du mir eine kurze Anleitung geben, wie ich einen Wiedergerstellungspunkt setze und in bei Bedarf evtl. auch wieder aufrufen kann? Vielleicht kann man ja auch einen Bereich aktivieren, dass diese Punkte dann vom System selbstständig gesetzt werden. Die Anleitung habe ich kopiert. Die ist aber so umfangreich, dass ich das im Moment nicht alles aufnehmen kann. Im Programm werden auch Begriffe verwendet (z.B. Try & Deide), die mir völlig fremd sind.
Ich wäre Dir für jede Hilfe dankbar.
Viele Grüße Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

Re: Wiederherstellungspunkt WIN 7

Beitragvon Ted » 25.02.2010, 22:47

Hallo alle zusammen
in der Zwischenzeit habe ich Nonstop Backup von Acronis aktiviert. Und es hat wunderbar geklappt. Dieser Bereich des Programms setzt alle 5 Minuten ohne besonderen Anlass einen Wiederherstellungspunkt. Damit kann man jederzeit zu jeder gewünschten Zeit sein System zurück setzen. Das funktioniert auch einwandfrei. Damit habe ich die beiden wichtigsten Punkte des Systems zunächst eingerichtet und aktiviert. Das reicht mir auch vorerst. Das Programm bietet zwar noch eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten, aber damit werde ich mich zunächst noch nicht mit beschäftigen.
Ich bedanke mich für alle Hilfen
und wünsche noch einen schönen Abend.
Viele Grüße Ted
Benutzeravatar
Ted
Mega-Poster
Mega-Poster
 
Beiträge: 501
Registriert: 18.02.2007, 10:01
Betriebssystem: WINDOW 7 Home Edition/64
Prozessor: Intel Core i5 2500K
Platine: ASUSTeK P8P67 REV 3.1
Arbeitsspeicher: 8192 MBytes
Grafikkarte: NVIDIA GefForce GTX 550Ti
Monitor(e): Sony SDM-HS73 (17"LCD)
Drucker: Canon Pixma 7250

PcHilfe.org - Empfehlungen

* Preise von 02.09.2014 17:05
   Preis kann jetzt höher sein

Computer Wiki

Zurück zu Computer Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Monkee, Yahoo [Bot]

PcHilfe.org schützt Ihre Privatsphäre: