Mit freundlicher Unterstützung von: Testbericht

Windows Ressourcenverwaltung


Windows Ressourcenverwaltung

Eine wichtige Vorbemerkung

Sie sollten unbedingt die folgenden Abschnitte lesen und vor allem die Registry sichern. Aber danach können Sie einfach der Registry Wizard laden. Ein für private Anwender kostenloses , deutsches Programm für alle Windowsversionen, das eine einfache Änderung der meisten Parameter ermöglich. Jedoch nur wenig auf einmal ändern und dann testen und dann erst weiter ändern.Damit in gleicher Weise die Änderung zurücknehmen können, wie Sie diese hergestellt haben. Ist zu lange Zeit verstrichen oder zu viele Änderungen auf Einmal, so wird es schwer fallen sich richtig zu erinnern.
Registry System Wizard: http://www.winfaq.de/htm/wizard.htm

Einleitung

Die Angaben in dieser Datei wurden für Windows 95/98 erstellt, gelten jedoch im allgemeinen Teil auch für Windows ME und Windows 2000 /XP/Vista und Windows 7. Die Angaben in den speziellen Teilen können bei Windows ME und 2000/XP/Vista nur teilweise zu treffen. Beachten sie bei diesen Betriebssystemen, die zusätzlichen Angaben in den Windows 2000 und Windows ME, XP Vista und Windows 7 Dateien.

Die Registrier- Datenbanken (Registry) verwalten hierarchisch die Ressourcen. Mit Regedit.exe können sie editiert werden. Geben Sie einfach unter "Ausführen" REGEDIT.EXE oder REGEDT32.EXE ein, es wird das Programm geladen und zeigt eine Darstellung ähnlich der von Laufwerken.

Die Linke Seite zeigt die Hauptschlüssel und Schlüssel, durch anklicken wird auf der rechten Seite der Inhalt angezeigt.

ACHTUNG: Wichtig ist, dass Sie genau wissen was Sie tun. Unbedachte Änderungen können dazu führen,dass Windows nicht mehr einwandfrei arbeitet oder gar nicht mehr startet.


Daher vorher Sicherheitsdateien anfertigen von SYSTEM.DAT und USER.DAT . Die selbsttätig von Windows angefertigten Sicherheitsdateien heißen: SYSTEM.DA0 und USER.DA0, da diese bei jedem Systemstart erneuert werden, sind sie als Sicherheitsdateien wenig geeignet.

In SYSTEM.1St. hat Windows den Zustand bei der Installation gespeichert.

Alle diese Dateien sollten auf jeden Fall zusätzlich gesichert werden.

Was ist die Registry und wie arbeitet sie?

Die Registry ist eine Datenbank der Konfiguration von Windows, den Treibern und den Programmen. Je mehr unter Windows installiert wird umso größer wird diese Datenbank, die aus den Dateien system.dat und user.dat im Windows Verzeichnis besteht

Leider funktioniert das Entfernen nicht ebenso einfach wie das Hineinschreiben, was die Registry leicht unnötig aufbläht.

Bei jedem erfolgreichen Neustart legt Windows neue Dateien System.da0 und User.da0 an mit der Inhalt der aktuellen Registry Dateien. Wurde Windows abgebrochen, so startet es im abgesicherten Modus mit einer minimal Version oder es wird Scandisk gestartet, macht man Veränderungen und es folgt ein normaler Neustart, so sind dann unter WIN95 alle geänderten Einstellungen in der Registry und den da0 -Dateien enthalten. So ist es leicht Probleme zur kreieren, weshalb Neustarts nach Reparaturversuchen möglichst vermieden werden sollten. Diese ab WIN98 abgeänderte Arbeitsweise, zeigt auch, dass eine Sicherung der Registry zwingend notwendig ist.

Ab Win98 wird nach einem Abbruch ohne schweren Fehler nur eine Festplattenprüfung gestartet. Windows startet dann normal, eine Änderung der Registry-Dateien erfolgt nicht.

Die sechs Hauptschlüssel der Registry haben folgende Bedeutung

# HKEY_CLASSES-ROOT

Registrierung der Verknüpfungen zwischen Dateiarten und Anwendungen, sowie für OLE notwendige Informationen. (Ist eigentlich kein richtiger Schlüssel, sondern ein Verweis auf HKEY_LOKAL_MASCHINE\Software\Classes.
"Endung der Datei" / Standard Der Typenname der Datei

# HKEY_CURRENT_USER

die Konfiguration des jeweils aktiven Anwenders.
Bei nur einem Anwender sind USERS und CURRENT-USERS identisch. (Ist eigentlich nur ein Verweis auf den Eintrag des angemeldeten Anwenders (USER) unter HKEY\USER).

# HKEY_LOKAL_ MASCHINE

enthält die vorhandene Hardware und Software, Sicherheitseinstellungen und Benutzerrechte
\Config enthält mit 001 die aktuelle Hardwarekonfiguration zum Beispiel bei Nootbooks die 002 meist die Konfiguration mit Dockingstation usw.
\Enum alle angeschlossen Geräte , entspricht den Eintragungen im Gerätemanager der Systemsteuerung, jedoch mit weitergehenden Informationen.

\Hardware die von der Hardwareerkennung ermittelten Daten
\Software Die Konfigurationsdaten der installierten Software
\ Classes : Dateikennungen, Dateiarten,
\System aus diesem Schlüssel werden die in der Bootphase benötigten Daten gelesen.
\Control: Die Daten der Startphase
\Services Gerätetreiber für den Kernel, Dateisystem und Win95-Dienste

# HKEY_USERS

enthält die Benutzer spezifischen Daten, wie Desktop- Einstellungen und Netzwerkverbindungen, die in USER.DAT gespeichert werden, ist die Benutzerverwaltung nicht aktiv, so ist dort nur ein "Default" Schlüssel vorhanden. Bei Benutzerverwaltung werden mehrere USER.DAT unter WIN95/PROFILES/ Name des User/ gespeichert.
Für den jeweiligen Anwender (USER) ist nur das eigenen Profil bzw. seine USER.DAT sichtbar.
\Software\Microsoft\Windows\Current version\Policies\System dieser Schlüssel muss auf 0 bleiben. Ist er auf 1 gesetzt kann die Registry nicht mehr mit Regedit verändert werden. (Wichtig für Administratoren)

# HKEX_CURRENT_CONFIG

enthält eine Schlüssel für die Hardware Konfiguration, die unterschiedlich festgelegt werden kann, wie Drucker und andere Peripherie. (Ist ein Verweis auf den aktiven Schlüssel, der unter HKEY\LOKAL\MASCHINE\Config\nn gespeichert ist, nn=001.(Standardwert) und so weiter.. Es können aber auch die Einstellungen für verschiedene Benutzer dort gespeichert sein.

# HKEY_DYN_DATA

der interne Statistik Bereich für während des Betriebes veränderliche Einstellungen , der stets im Arbeitsspeicher aktualisiert und nicht auf der Festplatte gespeichert wird.

Werte in der Registry

Die Konfigurations-Daten sind in Werten gespeichert die nach einem "Namen" eingetragen sind. Dabei können die Werte im Typ unterschiedlich sein. Der Grundwert:

  • REG_DWORD sind 32 Bit lange dezimale, hexadezimale oder binäre Daten, daneben gibt es
  • REG_BINARY Werte nicht festgelegter Länge im hexadezimalen oder binären Format,
  • REG_SZ sind Werte nicht festgelegter Länge im Unicode oder ANSI-Format.
  • Bei NT , Win2000, Vista und Windows 7 gibt es noch REG_EXPAND_SZ und REG_MULTI_SZ mit komplexen Daten, die nur mit regedt32.exe gelesen werden können.

Wie man in der Registry ändert

Die wichtigste Funktion in Regedit ist wohl SUCHEN. Nach dem man die Dateien gesichert hast, sucht man den Begriff, der mit dem Problem verbunden ist, und schaut sich alle Einträge unter diesem Namen an. (Weiter suchen mit F3.)
Dann löscht oder ändert man einen oder mehrere oder alle Einträge und startet Windows neu.
Treten Probleme auf ersetzt man die Originaldateien durch die Sicherungsdateien. Ist das Problem nur teilweise oder nicht gelöst, beginnt man mit der nächsten Änderung.
Werte müssen nicht unbedingt gelöscht werden, es reicht wenn die Werte umbenannt werden in z.B. REM*** Is Shortcut. (REM bewirkt hier das gleiche wie z.B. in der Config.sys. Und die Änderungen lassen sich mit der Suchfunktion dann leicht wiederfinden und rückgängig machen.)

Wie man die Registrierungsdatein sichert

Vor jeder Änderung sollte man unbedingt die Registrierungsdaten sichern, das geht schnell und einfach so:
Zweckmäßiger Weise wird, da die Daten nicht auf Diskette passen, vorher ein Verzeichnis "Sicher" auf einer Festplatte angelegt und dieses verwendet eine Sicherung auf CD-ROM kann danach erfolgen.

Win95: START >> Ausführen "REGEDIT" >> Registrierung >> Registrierungsdaten exportieren >> Dateinamen eingeben (ohne Endung) >> Verzeichnis wählen >> Alles ankreuzen >> Speichern.

Win98: START >> Ausführen "REGEDIT" >> Arbeitsplatz(alles) oder Zweig anklicken,>>Registrierung>> Registrationsdatei Exportieren>> Verzeichnis und Dateinamen wählen.

Win 2000, Win ME: START >> Ausführen "REGEDIT" >> Registrierung >> Registry exportieren >> alles >> Verzeichnis und Dateinamen ohne Endung wählen.

Windows XP und Vista: START >> Ausführen "REGEDIT" >> Datei >> Exportieren, Verzeichnis wählen, Namen festlegen.

Windows 7: START >> Ausführen "REGEDIT" >>oK >>Datei >>Exportieren >> (Verzeichnis wählen) vorgeschlagenen Namen abändern oder neuen Namen eingeben. (Endung reg wird automatisch eingesetzt).

Zurückspielen ist ebenso einfach. Anstelle exportieren, importieren wählen und sinngemäß vorgehen. Der Vorgang wird am Ende bestätigt. Oder (Win98, XP.Vista, Windows 7) die Sicherungsdatei einfach anklicken.

Im Katastrophenfall können Sie mit diesen Daten auch von der Eingabeaufforderung die Registry wiederherstellen. Rufen Sie die Regedit.Exe der Startdiskette oder CD-ROM wie folgt auf:
\Regedit C:\Sicher\Dateiname bzw. Laufwerk und Pfad wo die Datei gespeichert ist.

Für den Systemverwalter übrigens eine Möglichkeit vorgefertigte komplette oder Teile der Registry für Anwender zu importieren.

WIN.INI , System .INI und Winfile.INI

Diese Konfigurationsdateien von Windows 3.x befinden sich noch im Windows - Verzeichnis obwohl alle ihre Angaben sich in den Registry Dateien befinden. Die Eintragungen wurden bei der Installation übernommen ebenso werden Neueintragungen durch Windows 3.x Programme übernommen. Die Dateien sind nur noch aus Kompatibilitätsgründen für ältere Anwendungen vorhanden. Sie haben für die WIN 95 Funktion selbst keinerlei Bedeutung. Änderungen in diesen Dateien wirken sich nur auf ältere Anwendungen aus,. was ebenfalls für weitere INI- Dateien gilt.

In den folgenden Windows-Versionen sind diese Dateien nicht mehr vorhanden.

Die Sicherung mit ERU (Nur Win 95,98)

Es befindet sich auf der Win95 CD-ROM im Verzeichnis OTHER\MISC\ERU\ und auf der Win98 CD-ROM gar nicht. Mit dieser ERU.EXE ist es unter DOS und Windows möglich die gesamte Registry zu in einem Backup Verzeichnis zu speichern, eine ERD.EXE zum zurückspielen wird ebenfalls dort gespeichert. Bei Problemen startet man Windows im "Nur Eingabeaufforderung" Modus und ruft ERD auf. ERU funktioniert auch unter Windows 98.

Im Falle einer Katastrophe oder wenn Windows nicht mehr startet

Zunächst sollte man versuchen die User.dat und die System.dat durch die User.da0 und die System.da0 zu ersetzen. Falls dies nicht hilft, die Sicherungsdatei zurück spielen. Allerdings kann es, wenn das Erstellungsdatum länger zurückliegt, notwendig sein Hardware und Programme neu zu installieren. Es gibt noch folgende Notmassnahmen: System.1st auf C:\ enthält die Hardwareeinstellungen bei der Installation. Für viele Hardware und Programm befinden sich *.reg-Dateien im Rechner. Mit einem Doppelklick auf diese Dateien werden ihre Informationen in die Registry übertragen, was bei zerstörten Daten bestimmter Programme oder Hardware helfen kann.
Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\enum sind alle Hardware und Treiber Informationen enthalten, löscht man diesen Zweig, muss alle Hardware neu installiert werden, was teilweise automatisch erfolgt. Alle anderen Einstellungen bleiben jedoch erhalten.

Tools für die Registry Bearbeitung

(überwiegend englisch, wenn nicht anders angegeben)

Easy Cleaner 1.7. Freeware, Win98/ Win 2000/XP/Vista ,Entfernt ungültige und überflüssige Registry- Einträge. http://www.easy-fix-pc.org/index.html?t=Easy%20Cleaner

Registry Mechanic, PCTools Registry Cleaner 8.0, Testversion, Mehrsprachig auch Deutsch, Win98 , Win 2000/XP/Vista Reinigt, Repariert und Defragmentiert die Registry: http://www.pctools.com/registry-mechanic/

RegCureRegistyCleaner für Win98, ME, 2000, XP, Vista: Freeware Regirtry Cleaner mit Backup. http://www.regcure.com/

jv16 PowerTools 2008 1.8.0.472. Testversion, Win95/98/NT/2000/XP, Registry sortieren , auflisten, reinigen, reparieren und mehr. http://www.macecraft.com/

Regedit Extension 2.0 Freeware, Win 95/98/ME/NT4/2000/XP/Vista Erweiterung für Regedit mit Pull-down Menüs, History-Funktion http://www.dcsoft.com/products/regeditx/

Registrar Registry Manager 2.50 Shareware und Lite Freeware, Win /2000/XP/Vista. Explorer Oberfläche zur Registrybearbeiten und Restore- und Backup-Funktion http://www.resplendence.com/registrar

RegCool 3.627 Freeware, WinXP Explorer ähnlicher komfortabler Registry-Editor http://downloads.zdnet.com/abstract.aspx?docid=386337

Registry Tools. Engl. Freeware uWin 95/98/ME/NT4/2000/XP Tool zur Regedit-Ergänzung. http://www.utils32.com/regeditr.asp

Regmon 7.04 Freeware, Win95/98/ ME/NT/2000/XP. Überwacht die Registry zeigt Zugriffe und Änderungen. http://technet.microsoft.com/en-us/sysinternals/bb896652.aspx

Prozess-Monitor 1.37, Freeware (Nachfolger von Regmon und Filemon) Windiws 2000/XP/Vista Überwacht die Registry und Prozesse und zeigt Zugriffe und Änderungen. http://technet.microsoft.com/en-us/sysinternals/bb896645.aspx

Regvac 1.04 Shareware, Win95/98/ ME/NT/2000/XP Säuberungstoolsammlung für die Registry http://www.superwin.com

Tweaker 0.61 für Windows XP Freeeware, Deutsch. http://www.winload.de/download/70099/Sicherheit,Utilities/Systemtuning/XpTweaker.0.6.1.html

Tweaker für Windows Vista, Shareware, English/Deutsch bieten vielseitige Einstellmöglichkeiten. http://www.winload.de/utilities-systemtuning_re5.shtml

X-Setup 6.1 Testversion, Win 98 ZE/ME/NT/2000/XPVista, Englisch/Deutsch. komfortable Registry Einstellung. http://www.x-setup.net/product/features.asp?lang=DE

Was steht wo in der Registry und was kann man wo ändern?

Diese Angaben gelten für Windows 95/98 für Windows ME, 2000 und XP nur eingeschränkt. Hier lauten die Einträge meist anders aber in etwa ähnlich.

Bat Dateien anstatt öffnen, bearbeiten

HKEY_CLASSES_ROOT\batfile\shell öffnen. (Normalerweise steht hier als Wert : Wert nicht gesetzt). Standart rechts anklicken und ändern wählen. Als neuen Wert edit eingeben.
Jetzt sind im Kontextmenü von .bat Dateien die Zeilen Öffnen und Bearbeiten vertauscht.
Mit einem Doppelklick auf diese Dateien werden sie jetzt mit Notepad geöffnet, anstatt im DOS Fenster gestartet. (geht auch mit anderen Dateien, z.B. .reg-Dateien).

Desktop Icons verschwunden

HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft/Current Version/Policies/Explorer Wert: NoDesktop = 0 setzen.

Desktop Autospeicherung deaktivieren/aktivieren

HKEY_USERS/.Default/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Policies/Explorer NoSaveSetting 01= nicht speichern 0= speichern

Explorer Einstellungen

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\MICROSOFT\CurrentVersion\POLICIES\ EXPLOrer können folgende Einstellungen geändert werden:
oSaveSetting 1=Änderungen beim Beenden Speichern =0 Nicht speichern
NoClose 1 = Kein Windows Beenden über Start-Leiste möglich 0 = möglich
NoDesktop 1= Nur Startleite, kein Desktop anzeigen 0= alles anzeigen
NoDrives Binär die Laufwerke die nicht angezeigt werden. 00 00 00 00 bis FF FF FF 03
Beispiel 04 00 00 00 Laufwerk C: wird nicht angezeigt.
NoRun 1 = Ausführen wird im Startmenü nicht angezeigt 0 = wird angezeigt.
NoFind 1 = Suchen wird im Startmenü nicht angezeigt 0 = wird angezeigt.
NoNetHood Binär 01 00 00 00 NetzwerkSymbol nicht anzeigen 00 00 00 00 anzeigen.

Programmnamen in Systemsteuerung

Programme: Registrierte Programme
HKEY_LOCALMACHINE \ SOFTWARE \ MICROSOFT \ WINDOWS \ CURRENT VERSION \ UNINSTALL

Inhaltsratgeber Meldungen entfernen

\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Ratings
Einträge unter diesem Schlüssel löschen.

Installationspfad

HKEY_LOCALMACHINE\ SOFTWARE \ MICROSOFT \ WINDOWS \ CURRENT VERSION \ SETUP >> Sourzepfad

Menüstart beschleunigen

HKEY_CURRENT_USER\ Control Panel\ desktop rechts auf die Liste klicken. Neu >> Zeichenfolge. Eingeben:" MenuShowDelay". Enter. Doppelklich auf neuen Eintrag.>> Wert 0.

Papierkorb-Abbildungen

HKEY_CLASSES_ROUT\ CLSID \ (645FF040-5081-101B-9F08-00AA002F954E \ DefaultIcons \.
· Im rechten Fenster sehen Sie die Einträge für
Name : Wert:
(Standard) "C:\WINDOWS\SYSTEM\shell32.dll,31" (31 = Bildnummer)
empty "C:\WINDOWS\SYSTEM\shell32.dll,31"
full "C:\WINDOWS\SYSTEM\shell32.dll,32

Programmstart (automatisch) abschalten

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run bzw.Run\Service.

Automatisch geladene Programme in der Taskleiste

HKEY_LOKAL_Machine - Software - Microsoft - Windows - CurrentVersion -Run Einträge

SETUP Laufwerk

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SourcePath

Screensaver Passwort löschen

HKEY_USERs/.Defalt/ControlPanel/Desktop ScreenSave_Data löschen

Unveränderbare Desktop-Symbole entfernen

Unter \HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Current Version\Explorer\ Desktop\Name Space befinden sich die Einträge. Werden diese gelöscht verschwinden die Desktop Symbole. Arbeitsplatz (20D04Fe0-........, Papierkorb (645FF040-......, Posteingang(00020D75-....., MSN(00028B00-....., Internet Explorer (FBF23B42- .

Verknüpfungspfeile der Icons löschen

HKEY_CLASSES_ROOT öffnen, Schlüssel lnkfile öffnen, den Wert Is Shortcut löschen, dann Schlüssel piffile öffnen, den Wert Is Shortcut löschen. Windows neu starten.

Diese Datei wurde 1998 erstell.t Letztmalig bearbeitet --Walterscheffel 15:53, 18. Okt. 2010 (UTC)

PcHilfe.org schützt Ihre Privatsphäre: